Kunden-Login

Metropolitan Opera, Quelle: Wikimedia

Forschung: Oper im Kino - Eine Bedrohung?

| Rainer Glaap

Karl-Heinz Reuband forscht seit vielen Jahren zum Kulturpublikum. Wir hatten im Forum 1/2018 und in einem separaten Blog-Beitrag sein Buch "Oper, Publikum und Gesellschaft" besprochen.

In der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift "Das Orchester" untersucht er unter dem Titel "Junges Publikum für Puccini?" die Auswirkungen von Opern-Übertragungen in deutschen Kinos.

Die Metropolitan Opera aus New York hat mit diesen Übertragungen 2006 begonnen. Mittlerweile beteiligen sich weltweit mehr als 2.000 Kinos an diesen Übertragungen und mehr als 2.7 Millionen Menschen sehen diese in Kinos oder Opernhäusern jedes Jahr.

Die Übertragungen waren verbunden mit der Hoffnung, ein anderes und vor allem jüngeres Publikum (nämlich das Kino-Publikum) für Opern interessieren zu können – und von Anfang an wurde die Sorge geäußert, dass diese Übertragungen den Opernhäusern Publikum abziehen könnten.

Reuband ist diesen Hoffnungen und Ängsten mit Publikumsbefragungen in Köln und Düsseldorf nachgegangen, beides Städte mit eigenen Opernhäusern – und zwar mit überraschenden Ergebnissen:

  • Opernbesucher im Kino gehen häufiger ins Kino als "normale" Kinogänger
  • Opernbesucher im Kino und Opernbesucher im Opernhaus gehen ähnlich häufig in Vorstellungen
  • Opernbesucher im Kino sind nicht jünger, sondern sogar etwas älter als Opernbesucher im Opernhaus (z. B. im Düsseldorfer Kino 62 Jahre alt, im Opernhaus 60 J.)
  • Der Frauenanteil der Kinobesucher liegt in Köln bei 63 %, bei den Opernbesuchern bei 55 %
  • Bei der Frage an die Besucher, welchen Ort sie bevorzugen würden für eine Vorstellung, sprechen sich 63 % für das Opernhaus aus, nur 9 % für das Kino

Fazit: Kinoübertragungen von Opernvorstellungen erschließen weder neue noch jüngere Publikumsschichten. Sie scheinen auch keine Bedrohung für die Opernhäuser der Städte zu bilden. Ob sie letztlich ein Geschäft für die MET oder andere übertragende Opernhäuser sind oder nicht, ist nicht klar zu sagen – die Besucherzahlen in den Kinos in den USA nehmen derzeit wohl ab, die Auslastung der MET liegt insgesamt gerade noch bei 67 % von ca. 4.000 Plätzen (s. Artikel in der New York Times).

Karl-Heinz Reuband: "Junges Publikum für Puccini?" in "Das Orchester" 12/2018 (leider ist der Beitrag (noch) nicht online verfügbar).